Jehovas Zeugen – Die Wachtturm-Gesellschaft in der Krise? Im Bethel wächst die Frustration

Viele befassen sich schon lange mit der Frage, wie lange noch die WTG angesichts der Ereignisse der letzten Jahre überleben kann.

Vor zwei Jahren implementierte die WTG ein 5-Jahres-Kostensenkungsprogramm, in dem alle Zweigbüros aufgefordert wurden, die Kosten um mindestens 10% zu reduzieren, wobei das bevorzugte Ziel auf 25% erhöht wurde.

Im Frühjahr 2015 bat Stephen Lett um Spenden, nachdem er erklärt hatte, dass die WTG mehr Geld ausgibt als einnimmt. Sechs Monate später kündigten WTG-Funktionäre in einem privaten Seminar an, dass Letts Aufruf zu zusätzlichen 30 Millionen Dollar Spenden führte, aber das würde ihre finanziellen Probleme nicht aufwiegen und sie würden mit den Entlassungen und Kürzungen fortfahren.

Wie ihr wisst, waren die Kürzungen erheblich. Abgesehen von den Entlassungen im Bethel wurden alle nicht essentiellen Projekte der Zweigbüros entweder gestrichen oder auf Eis gelegt. Der WTG bat die Zweigbüros, so viel Ausrüstung wie möglich zu verkaufen, einschließlich schwerer Ausrüstung, Drucker usw. Alle Gelder waren dafür vorgesehen, Warwick fertig zu stellen und dann ihre Kräne und Fahrzeuge im Wert von Millionen von Dollar und andere hochpreisige Werkzeuge, bis auf 5-Schraubenzieher; zu verkaufen.

In der Zwischenzeit erwarb die WTG vier Scanner im Wert von 8.000 US-Dollar und scannte alle in Brooklyn befindlichen Dokumente, wobei nur die Dokumente aufbewahrt wurden, die sie laut Gesetz aufbewahren müssen.

Die WTG gab der Stadt New York Zehntausende pro Jahr, nur um seine Tunnel- und Luftbrückenräume zwischen den Gebäuden zu erhalten. Dies war keine Steuer, es wurde eine Gebühr bezahlt, weil New York den Untergrund und den Luftraum besitzt. Der Umzug nach Warwick hat diese kostspieligen Zahlungen überflüssig gemacht.

Zweigbüros auf der ganzen Welt haben Mühe, mit ihren eigenen Buchhaltungsvorschriften Schritt zu halten. In Südafrika kämpfen über 1400 Versammlungen damit, ihre von der Regierung vorgeschriebenen Steuererklärungen zu erstellen. Die meisten Versammlungen haben 2-4 Jahre keine Steuererklärungen eingereicht, in erster Linie, weil lokale Älteste nicht verstehen, wie man sie erstellt, und ehrlich gesagt sind sie nicht an den steuerlichen Aspekten ihrer Religion interessiert. Diese Ältesten werden neu geschult und wurden vom Zweigbüro als „ungehorsam“ bezeichnet.

Die WTG hat diese Maßnahmen als Vereinfachung dargestellt und Dutzende von denen, die ihre Vollzeitarbeit verloren haben, dazu gedrängt, zu berichten, wie glücklich sie wären, ihre neue Dienstaufgabe zu akzeptieren. Im Klartext – sie sind auf sich gestellt. Keine Gesundheitsversorgung, keine Arbeit, keine Ausbildung. Ihnen wird gesagt, dass sie einfach gehen und Pionierdienst leisten sollen.

In Namibia hat die Regierung die Bitte der WTG abgelehnt, ihnen den Arbeitgeberstatus abzuerkennen, da dies die WTG zwingt, allen Vollzeitdienern – wie den Betheliten – Sozialversicherungsleistungen zu zahlen. Dies ist auch in anderen Ländern passiert. Der WTG muss diese Leistungen bezahlen. Dies wirft die Frage auf, ob jemals anderen vollzeitbeschäftigten Zeugen Jehovas rund um den Globus, Sozialleistungen gezahlt werden, die sie ebenfalls verdient hätten.

Die WTG sieht, wie ihre Vermögenswerte in Russland verschwinden, während sie in den USA und anderswo für Kindesmissbrauchshandlungen und andere Rechtsfälle zahlt. Die WTG hat die Verantwortung für alle Königreichssäle weltweit übernommen, aber viele Versammlungen sind verzweifelt und warten auf Renovierungen, die über das hinausgehen, was sie sich leisten können.

Gegenwärtig gibt es in Südafrika Meinungsverschiedenheiten wegen des festen Pro-Kopf-Betrags, der für jeden Verkündiger angerechnet wird, der an einem Kreiskongress teilnimmt. Viele Älteste haben dies lautstark in Frage gestellt und haben den Geldbetrag benannt, der jedem Kreis als Rechnung belastet wurde. Dies kommt bei vielen Ältesten nicht gut an, insbesondere bei denen in weniger wohlhabenden Gebieten. Die WTG hat ein Team von Ältesten entsandt, um ihr Denken und ihre Buchhaltungsprozeduren zu korrigieren.

Die WTG führt nun ein neues Akten-Verwaltungs-Programm ein, zusammen mit einem Verfahren zur Vernichtung von Dokumenten, das sicherstellen soll, dass keine Dokumente existieren, die die WTG mit irgendeiner rechtlichen Verantwortung oder Auswirkung verbinden würde. Der Aufseher des Akten-Verwaltung-Programms berichtet von einem Fall, bei der eine handgeschriebene Notiz der WTG über 200.000 Dollar kostete – einfach, weil ein ZJ-Ältester im Hauptbüro ehrlich war und ein schriftliches Dokument vorlegte, das die WTG mit einem großen Rechtsstreit mit einem früheren Lieferanten verband. Die WTG hat deutlich gemacht, dass diese Aufzeichnungen gemäß ihrem neuen Aktenverwaltungs- und Vernichtungsverfahren vernichtet werden müssen.

Ab 2018 wird die WTG ein Programm implementieren, bei dem jedem einzelnen Zeugen Jehovas eine Datenbanknummer zugewiesen wird und seine Informationen in der globalen WTG-Datenbank gespeichert werden. Derzeit sind in den USA nur 40% der Verkündiger in ihrer WTG-Datenbank registriert. Alle Zeugen Jehovas werden eine Nummer erhalten und verfolgbar werden, wenn wir diesen Eingriff in die Privatsphäre in den USA und auf der ganzen Welt nicht verhindern können.

Die WTG ist sehr verärgert und besorgt über alle undichten Stellen, die aus ihrer Zentrale kommen. Sie verwenden jetzt Office 365 und betten Daten in PDF-Dateien ein, um zu ermitteln, woher die Lecks kommen. Im südlichen Bezirk von New York haben sie gerichtliche Vorladungen an verschiedene Internet-Provider in den USA, zusammen mit Google, Inc. verschickt, in einem Versuch, die Quelle der Lecks ausfindig zu machen und die Personen zu identifizieren, die an der Verbreitung ihrer Literatur und Videos beteiligt sind. Die WTG fordert für sich selbst Redefreiheit, versucht sie aber denjenigen zu verweigern, die ihr öffentlich zugängliches Material teilen, das übrigens nicht aus finanziellen Gründen verteilt wird.

Die WTG versucht weiterhin, diese Lecks zu stopfen, wie beim sprichwörtlichen Damm in Holland, aber ihnen gehen die Hände – und Anwälte – aus, um diese Lecks zu schließen. Wir haben weit mehr, als ihnen bewusst ist, und sie können nichts tun, um den Informationsfluss außerhalb der Weltzentrale zu stoppen.

Das Cart-Witnessing (Zeitschrifternständer)-Programm fängt endlich an, nach hinten loszugehen. Zeugen werden angesprochen und hartnäckige Fragen zu Kindesmissbrauch, Meidung und anderen Dingen gestellt. Wenn du auf einem öffentlichen Platz stehst und eine Religion vertrittst, ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Öffentlichkeit die Punkte verbindet und die Trolleys (Zeitschriftenständer) Stück für Stück auf den Schrottplatz gebracht werden.

In Kanada, den USA, Irland, Australien, den Niederlanden und vielen anderen Ländern nehmen die Regierung und die Medien Kenntnis von dem öffentlichen Aufschrei nach Gerechtigkeit – Gerechtigkeit für Missbrauchsopfer und gegenüber Opfern von auferlegten und angeordneten Meidungen. Der Oberste Gerichtshof Kanadas wird dieses Jahr in einem Fall entscheiden, der Meidung und Diskriminierung beinhaltet, und wenn die WTG diesen Fall verliert, werden die Auswirkungen weltweit spürbar sein.

Ja, Geld ist ein Problem für die WTG. Dennoch haben Mitglieder der leitenden Körperschaft wie Samuel Herd öffentlich erklärt, wie schön ihre neue Umgebung im Bethel ist – wie sie die Vögel zwitschern hören, wenn sie das ruhige Hinterland von New York beobachten.

Unterdessen wurden die Zeugen Jehovas in Russland wegen der Einhaltung der Richtlinien der leitenden Körperschaft inhaftiert. Junge koreanische Zeugen schmachten ohne Grund im Gefängnis. Zeugen Jehovas in Eritrea verkommen in Gefängniszellen – einige seit Jahrzehnten, während die Koalition aus übergewichtigen, geschäftsführenden Mitgliedern der Leitenden Körperschaft Tränen für die Männer und Frauen vortäuschen, die in Wirklichkeit ihre Sklaven sind.

Wie die Opfer des Stockholmer Syndroms unterstützen Jehovas Zeugen weiterhin die einzige Organisation, von der sie glauben, dass sie die Antworten hat, identifizieren sich mit ihren Entführern und verehren sie – Männer, die wenig Sympathie für die Opfer von Kindesmisshandlung, Meidung oder für solche, die durch ihre Lehre über das Blut zu Tode gekommen sind.

Geoffrey Jackson, Mitglied der leitenden Körperschaft erklärte 2015 vor der Royal Commission in Australien lieblos, dass er nicht einmal die Details der Opfer gelesen habe, die vor der Kommission ausgesagt hatten. Er konzentrierte sich auf seine Verteidigung, wie ein Narzisst, der glaubt, dass sie das Zentrum des Universums sind, unfähig, sich in echte Menschen mit echten Problemen einzufühlen.

Tony Morris erklärte mehrfach, dass er über die europäischen Hosen für Männer, die von den Homosexuellen, die er so leidenschaftlich hasst, entworfen wurden, erbost ist – und machte mit dieser Tirade weiter, indem er Fotos neben einander stellte, die zeigen wie richtige Hosen im Vergleich zu “engen Hosen” aussehen. In einem neuen privaten Video nur für Bethel-Mitglieder wurde dieser Krieg gegen fragwürdige Hosen, Socken und Strumpfhosen bekräftigt, wobei die WTG dafür sogar Dinge heranzog, die selbst Jesus verblüffen würden, wenn er heute die Erde zu durchwandeln hätte.

Die Klagen häufen sich, die Geldstrafen werden verschärft, das öffentliche Bewusstsein für den gefährlichen und kontrollierenden Einfluss der Wachtturm-Gesellschaft auf die Anhänger wird im Jahr 2018 zu einem Spektakel werden. Wenn mehrere Dokumentationen gefilmt, Proteste organisiert und Klagen eingereicht werden, können Jehovas Zeugen wählen sich anzuschnallen um den Unfall zu überstehen – oder sie können diesen Gurt lösen und sich aus dem Fahrzeug befreien, das gerade Feuer fängt.

Wie lange wird das alles dauern? Das ist schwer zu sagen. Aber man möchte folgendes dazu sagen – jeder von uns kann dazu beitragen, dass, was wir wissen, mit der Öffentlichkeit zu teilen. Findet Webseiten, von denen ihr glaubt, dass sie ehrlich und akkurat sind – und macht sie bekannt. Findet Bücher, die ehrlich und aufrichtig sind – und weist darauf hin. Erzähle deine Geschichte. Zeige dein Mitgefühl für diejenigen, die noch gefangen sind.

Es gibt Millionen, gefangen in einem geistigen Gefängnis, aber wir können ihnen helfen. Machen wir es möglich.

Quelle: watchtowerdocuments.com | Barbara Anderson

*Barbara Anderson war Angehörige der Zeugen Jehovas von 1954 bis 1997. Sie war in der Wachtturm-Weltzentrale in Brooklyn, New York, von 1982 bis 1992 tätig. Sie stellte unter anderem auch umfangreiche Nachforschungen betreffs sexuellen Missbrauchs von Kindern in dieser Religion an, wodurch sie zu einem offenen Kritiker der Zeugen Jehovas-Richtlinien betreffs sexuellen Missbrauchs wurde, was zu Interviews in führenden Fernseh- und Rundfunkkanälen führte.

von |Januar 18th, 2018|2018|3 Kommentare

An die leitende Körperschaft

Wahrheiten jetzt! ist dankbar dafür, dass die Wachtturm-Gesellschaft der Website so viel Aufmerksamkeit gibt. Die Themen auf dieser Website müssen die Wachtturm-Gesellschaft so sehr stören, dass sie alles daran setzen den Betreiber in Gerichtsprozesse zu ziehen um ihm hohe Geldstrafen (bis zu 250.000€) oder ersatzweise 6 Monate Haft anzudrohen. Liebe leitende Körperschaft, D. H. Splane, A. Morris III., D. M. Sanderson, G. W. Jackson, M. S. Lett. S. F. Herd, G. Lösch und G. H. Pierce:

Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, nur die Lüge braucht Gesetzesschutz!

Erwartet Gott und Jesus das von euch? Hätte Jesus so gehandelt? Ihr sagt von euch selbst das ihr vom "Geist geleitet" seid. Ihr sagt selbst das ihr geistgesalbte Christen seid. Ihr sagt selbst das die Bibel über allem steht. Warum macht ihr euch dann selbst, durch Gerichtsprozesse lächerlich? Warum versucht ihr erneut zu richten? Warum wollt ihr nicht in die Fußstapfen Jesu treten, der so mild gesinnt war?

"Nun hatte Simon Petrus ein Schwert und zog es und schlug nach dem Knecht des Hohenpriesters und hieb ihm sein rechtes Ohr ab. Und der Knecht hieß Malchus. Da sprach Jesus zu Petrus: Steck das Schwert in die Scheide! Soll ich den Kelch nicht trinken, den mir der Vater gegeben hat?" (Johannes 18:10, 11)

Da ihr euch offensichtlich auf dem Weg der Finsternis befindet, wünscht euch Wahrheiten jetzt! sehr baldig, Jesus anzuerkennen und ihm nachzufolgen, um dem Willen des Vaters zu tun!

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!