Jehovas Zeugen – 41 Versammlungen in Deutschland wurden im Jahr 2017 geschlossen

Im englischen Reddit r/exjw wurde die Übersicht für das Dienstjahr veröffentlicht. Die Zahlen für Deutschland:

104 Versammlungen wurden zusammengelegt
154 Verkündiger weniger
2118 Versammlungen in ganz Deutschland (Vorjahr 2159)

Das bedeutet das 41 Versammlungen verschwunden sind.

Fragen wir uns: Sieht so wirklich die Mehrung „Jehovas“ aus? Wie kann es sein, dass immer mehr Versammlungen, in so kurzer Zeit, aufgelöst werden und „wahre Anbeter Jehovas“ verschwinden? Wurde in den Prophezeiungen nicht gesagt, dass es vor dem „Ende der Welt“ eine rapide Mehrung an „wahren Christen“ geben solle? Wieso ist genau das Gegenteil der Fall? Hat die „Organisation Gottes“, die Wachtturm-Gesellschaft, wirklich den Geist „Jehovas“? Was bedeuten diese Kennzeichen wirklich?

Quelle: reddit.com

 

 

Jehovas Zeugen – Russland: US-Trojaner der Grund für den Verbot

Zeugen Jehovas: In Russland sind landesweit Königreichssäle geschlossen bzw. beschlagnahmt worden. Es wird befürchtet, dass 395 regionale Abteilungen der Zeugen Jehovas auf gerichtlichem Wege geschlossen werden. Warum geht Russland mit seinen Zeugen Jehovas so empfindlich ins Gericht und was bedeutet dies für die Religionsfreiheit? Kla.TV geht der Frage nach, inwiefern Aktionen unter falscher Flagge dabei eine nicht zu unterschätzende Rolle spielen könnten.

von |November 19th, 2017|2017|2 Kommentare

Jehovas Zeugen – 278 Versammlungen wurden geschlossen

Gute Nachrichten erreichen uns im Amtsblatt Nr. 3/2017

Wie aus den Zählungen hervorgeht wurden in den letzten Jahren folgende Summe an Versammlungen geschlossen:

2006: 4 Versammlungen ab Juli
2007: 26 Versammlungen
2008: 22 Versammlungen
2009: 18 Versammlungen
2010: 28 Versammlungen
2011: 26 Versammlungen
2012: 14 Versammlungen
2013: 62 Versammlungen
2014: 62 Versammlungen
2015: 70 Versammlungen
2016: 120 Versammlungen
2017: 104 Versammlungen

Summe: 556 von Zusammenlegungen betroffene Versammlungen

Dies bedeutet, dass 278 Versammlungen in rund 10 Jahren in Deutschland verschwunden sind. Säle wurden in dieser Zeit verkauft, doch ein Wunder blieb uns erhalten: Die Anzahl der Verkündiger änderte sich kaum.

Auch wenn unter Verkündigern alle zu verstehen sind, die in den Dienst gehen und nicht nur getaufte Zeugen Jehovas, entsteht eine gewisse Verwunderung:
Nehmen wir an, eine Versammlung hat 100 Verkündiger und Platz für 140 Personen. Wenn wir nun keine großartige Veränderung in den Zahlen haben, wie schaffe wir es dann, 27.800 Verkündiger einfach in andere Säle umzuverteilen, von denen die Wachtturm-Gesellschaft schon viele verkauft hat? Macht es Sinn, Versammlungen zusammenzulegen, wenn die Säle voll sind?

Viele dieser Veränderungen sieht man nicht in den Zahlen – außer man löst diese wie oben erwähnt heraus, da oft kleine, fremdsprachige Versammlungen gegründet werden – welche erfahrungsgemäß primär durch Zeugen die anderen Versammlungen angehören betrieben werden. Jedoch kann man diese Veränderung sehr einfach sehen: gähnende Leere in den Zusammenkünften.

Fragen wir uns: Sieht so wirklich die Mehrung des heiligen Geistes aus, in dem „Jehova“ dafür sorgt, dass 278 Versammlungen geschlossen werden? Ist es wirklich dem Geist Gottes zu verdanken, dass 27.800 Verkündiger umverteilt werden müssen, damit viele Säle nicht einfach leer stehen? Ist es Christus zu verdanken, der das „Haupt der Versammlungen“ ist, dass fast 300 Säle, voll von „wahren Anbetern Jehovas“, einfach geschlossen werden? Wie kann es sein, dass ausgerechnet in den letzten wenigen Jahren, so viele Versammlungen geschlossen werden mussten, nachdem die weltweite Aufklärung zugenommen hat, wenn doch die „theokratische Wahrheit“ immer obsiegt?

Quelle: Jehovas Zeugen

Immer mehr Versammlungen von Jehovas Zeugen werden aufgelöst und geschlossen!

Seit Jehovas Zeugen eine Körperschaft des öffentlichen Rechts(KdöR) in Deutschland sind, müssen wesentliche Veränderungen in einem offiziellen Amtsblatt veröffentlicht werden. Berichtet werden u. a. Versammlungs-Neugründungen und -Auflösungen.

Bei der genaueren Analyse der Amtsblätter von Jehovas Zeugen stellt man fest, dass es sich bei den Neugründungen überwiegend um kleinere fremdsprachige Gruppen handelt, während Auflösungen hauptsächlich ehemals größere deutschsprachige Versammlungen betrifft.

Umso bemerkenswerter ist der negative Trend. Während 2012 noch 4 neue Versammlungen per Saldo hinzu kamen, ist der Saldo seit 2013 deutlich negativ. 2015 ist nun eine deutliche Verschärfung sichtbar, obwohl dabei nur die Monate Januar bis Oktober berücksichtigt sind.

Statistik gemäß Amtsblatt:

Versammlungs-  2012  2013  2014  2015

Neugründungen      7      10      14        9

Auflösungen            3      28      31      33

Saldo                       4     -18     -17     -24

Angesichts der Einführung des LDC (Local Design and Contruction Committee) ist mit einer weiteren deutlichen Zunahme von Auflösungen aus wirtschaftlichen Gründen zu rechnen. Außerdem verlassen immer mehr Zeugen Jehovas die Versammlungen, weil sie durch das Internet aufgeklärt werden, und feststellen, dass die Lehren der Organisation biblisch falsch interpretiert werden. Aufgeklärte Zeugen wollen nicht mehr, gemäß einigen Aussagen, einem „falschen Propheten“ hinterherlaufen, und entfliehen „Groß-Babylon“. Sie haben schriftgemäß erkannt, dass JWOrg ein neuzeitliches, goldenes Kalb ist, und nur durch den Weg Jesu Christi allein Rettung möglich ist. So mussten dieses Jahr ganze 33 Versammlungen aufgelöst werden – soll dies der Segen Jehovas sein?

Quelle: Jehovas Zeugen

Immer mehr Versammlungen von Jehovas Zeugen werden aufgelöst und geschlossen!

An die leitende Körperschaft

Wahrheiten jetzt! ist dankbar dafür, dass die Wachtturm-Gesellschaft der Website so viel Aufmerksamkeit gibt. Die Themen auf dieser Website müssen die Wachtturm-Gesellschaft so sehr stören, dass sie alles daran setzen den Betreiber in Gerichtsprozesse zu ziehen um ihm hohe Geldstrafen (bis zu 250.000€) oder ersatzweise 6 Monate Haft anzudrohen. Liebe leitende Körperschaft, D. H. Splane, A. Morris III., D. M. Sanderson, G. W. Jackson, M. S. Lett. S. F. Herd, G. Lösch und G. H. Pierce:

Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, nur die Lüge braucht Gesetzesschutz!

Erwartet Gott und Jesus das von euch? Hätte Jesus so gehandelt? Ihr sagt von euch selbst das ihr vom "Geist geleitet" seid. Ihr sagt selbst das ihr geistgesalbte Christen seid. Ihr sagt selbst das die Bibel über allem steht. Warum macht ihr euch dann selbst, durch Gerichtsprozesse lächerlich? Warum versucht ihr erneut zu richten? Warum wollt ihr nicht in die Fußstapfen Jesu treten, der so mild gesinnt war?

"Nun hatte Simon Petrus ein Schwert und zog es und schlug nach dem Knecht des Hohenpriesters und hieb ihm sein rechtes Ohr ab. Und der Knecht hieß Malchus. Da sprach Jesus zu Petrus: Steck das Schwert in die Scheide! Soll ich den Kelch nicht trinken, den mir der Vater gegeben hat?" (Johannes 18:10, 11)

Da ihr euch offensichtlich auf dem Weg der Finsternis befindet, wünscht euch Wahrheiten jetzt! sehr baldig, Jesus anzuerkennen und ihm nachzufolgen, um dem Willen des Vaters zu tun!