Der Brief des Vaters 2017-10-18T03:15:56+00:00

Der Brief des Vaters

Mein liebes Kind,

ich kenne dich durch und durch. (Psalm 139:1) Ich weiß, wann du dich hinsetzt und wann du aufstehst, selbst was du denkst. (Psalm 139:2) Dein ganzes Leben ist mir vertraut. (Psalm 139:3) Selbst die Haare auf deinem Kopf sind alle gezählt. (Matthäus 10:29-31) Du bist als mein Ebenbild geschaffen. (1. Mose 1:27) Durch mich allein lebst und handelst du, ja, mir verdankst du alles, was du bist. (Apostelgeschichte 17:28) Ich habe dich schon gekannt, ehe ich dich im Mutterleib bildete. (Jeremia 1:4-5) Ich habe dich von früh her erwählt. (Epheser 1:11-12) Du bist kein Zufallsprodukt. (Psalm 139:15) Alle Tage deines Lebens habe ich in mein Buch geschrieben. (Psalm 139:16) Ich habe bestimmt, wie lange und wo du leben sollst. (Apostelgeschichte 17:26) Ich habe dich wunderbar geschaffen. (Psalm 139:14) Ich habe dich im Leib deiner Mutter gebildet. (Psalm 139:13) Von Geburt an bin ich dein Halt. (Psalm 71:6) Mein Bild wurde vom Teufel verunstaltet und von Menschen, die mich nicht kennen. (Johannes 8:41-44) Ich bin kein ferner und kein zorniger Gott. Ich bin die Liebe in Person. (1. Johannes 4:16) Ich will dich mit meiner Vaterliebe beschenken. (1. Johannes 3:1) Einfach, weil du mein Kind bist und ich dein Vater bin und du an meinem Namen glauben ausübst. (Johannes 1:12) Ich gebe dir mehr, als dir dein irdischer Vater je geben könnte. (Matthäus 7:11) Denn ich bin der vollkommene Vater. (Matthäus 5:48) Alles Gute, jede Segnung, die du empfängst, kommt von mir. (Jakobus 1:17) Denn ich liebe dich und sorge für alle deine Bedürfnisse. (Matthäus 6:31-33) Ich meine es immer gut mit dir und gebe dir Hoffnung und Zukunft. (Jeremia 29:11) Weil ich dich schon immer geliebt habe. (Jeremia 31:3) Meine Gedanken über dich sind zahlreicher als der Sand am Meer. (Psalm 139:17-18) Wenn ich an dich denke, dann juble ich. (Zephanja 3:17) Ich werde nie aufhören, dir Gutes zu tun. (Jeremia 32:40) Du bist in besonderer Weise mein Eigentum. (2. Mose 19:5) Ich will dir mein Land geben und alles, was darin ist. (Jeremia 32:41) Ich will dir große und geheimnisvolle Dinge zeigen. (Jeremia 33:3) Wenn du mich von ganzem Herzen und mit ganzer Seele suchst, wirst du mich finden. (5. Mose 4:29) Freue dich über mich; ich werde dir alles geben, was du dir von Herzen wünschst. (Psalm 37:4) Denn ich bin es, der beides in dir bewirkt: den Willen und die Kraft, zu tun, was mir gefällt. (Philipper 2:13) Ich kann viel mehr tun, als du dir vorstellen kannst. (Epheser 3:20) Ich tröste und ermutige dich, und ich gebe dir Kraft. (2. Thessalonicher 2:16-17) Meine Barmherzigkeit ist grenzenlos. (2. Korinther 1:3) Wenn du mich rufst, höre ich dich und rette dich aus jeder Not. (Psalm 34:18) Wie ein Hirte für seine Schafe sorgt, so sorge ich für dich und leite dich. (Jesaja 40:11) Eines Tages werde ich alle deine Tränen trocknen. (Offenbarung 21:3-4) Ich werde jeden Schmerz wegnehmen, den du auf dieser Erde erlitten hast. (Offenbarung 21:4) Ich bin dein Vater und ich liebe dich genauso wie meinen einziggezeugten Sohn Jesus Christus. (Johannes 17:23) Meine Liebe zu dir zeigt sich in Jesus. (Johannes 3:16) Er ist ganz und gar mein Ebenbild. (Hebräer 1:3) Er ist gekommen, um zu zeigen, dass ich für dich bin und nicht gegen dich. (Römer 8:31) Und um dir zu sagen, dass ich dir deine Sünden nicht länger anrechne. (2. Korinther 5:18-19) Jesus ist gestorben, damit du und ich versöhnt werden können. (2. Korinther 5:18-19) Sein Tod ist der höchste Ausdruck meiner Liebe zu dir. (1. Johannes 4:10) Ich habe alles aufgegeben, was ich liebe, um deine Liebe zu gewinnen. (Römer 8:32) Wenn du meinen Sohn Jesus annimmst, nimmst du mich an. (1. Johannes 2:23) Nichts kann dich von meiner Liebe trennen (Römer 8:38-39) Komm nach Hause, und ich werde das größte Freudenfest ausrichten, das du je gesehen hast. (Lukas 15:7) Ich bin immer dein Vater gewesen und werde immer dein Vater sein. (Epheser 3:14-15) Ich frage dich: „Willst du mein Kind sein?“ (Johannes 1:12-13) Ich erwarte dich. (Lukas 15:11-32)

An die leitende Körperschaft

Wahrheiten jetzt! ist dankbar dafür, dass die Wachtturm-Gesellschaft der Website so viel Aufmerksamkeit gibt. Die Themen auf dieser Website müssen die Wachtturm-Gesellschaft so sehr stören, dass sie alles daran setzen den Betreiber in Gerichtsprozesse zu ziehen um ihm hohe Geldstrafen (bis zu 250.000€) oder ersatzweise 6 Monate Haft anzudrohen. Liebe leitende Körperschaft, D. H. Splane, A. Morris III., D. M. Sanderson, G. W. Jackson, M. S. Lett. S. F. Herd, G. Lösch und G. H. Pierce:

Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, nur die Lüge braucht Gesetzesschutz!

Erwartet Gott und Jesus das von euch? Hätte Jesus so gehandelt? Ihr sagt von euch selbst das ihr vom "Geist geleitet" seid. Ihr sagt selbst das ihr geistgesalbte Christen seid. Ihr sagt selbst das die Bibel über allem steht. Warum macht ihr euch dann selbst, durch Gerichtsprozesse lächerlich? Warum versucht ihr erneut zu richten? Warum wollt ihr nicht in die Fußstapfen Jesu treten, der so mild gesinnt war?

"Nun hatte Simon Petrus ein Schwert und zog es und schlug nach dem Knecht des Hohenpriesters und hieb ihm sein rechtes Ohr ab. Und der Knecht hieß Malchus. Da sprach Jesus zu Petrus: Steck das Schwert in die Scheide! Soll ich den Kelch nicht trinken, den mir der Vater gegeben hat?" (Johannes 18:10, 11)

Da ihr euch offensichtlich auf dem Weg der Finsternis befindet, wünscht euch Wahrheiten jetzt! sehr baldig, Jesus anzuerkennen und ihm nachzufolgen, um dem Willen des Vaters zu tun!