Die wahre Legitimation der in Christus Berufenen 2017-10-18T20:01:52+00:00

Die wahre Legitimation der in Christus Berufenen

Matthäus 12:30; 25:41-46

Wir sind mit Christus und er mit uns. Jeder, der die Gesalbten nicht unterstützt, unterstützt auch Christus nicht. Wer nicht für die Auserwählten ist, ist gegen Gottes Sohn.

Johannes 5:24

Wir sind vom Tod zum ewigen Leben hinübergegangen und haben die feste Zusage der Hoffnung.

Römer 3:24; 8:33,34; Apostelgeschichte 13:38,39; Hebräer 8:10-13; 10:16-18

Wir wurden aus Gnade durch unverdienter Güte gerechtgesprochen sowie von jeder Schuld und Sünde befreit durch das bezahlte Lösegeld Christus Jesus.

Römer 8:1; Kolosser 1:22 

Uns erwartet keine Verurteilung und Anklage.

Römer 8:2; 8:11; 2. Korinther 3:6

Wir sind von der Macht der Sünde, die zum Tod führt, für immer befreit durch den neuen Bund, der mit heiligen Geist beschlossen ist.

Römer 8:15-17

Wir haben durch die Gotteskindschaft als Einzige das Recht, im Gebet „Abba, Vater!“ auszurufen.

Römer 8:32

Wir haben das Kostbarste empfangen, Gottes Sohn, und werden auch alles andere empfangen, worum wir bitten.

Römer 11:29; 1. Thessalonicher 5:24; 2. Timotheus 1:9

Wir behalten die Berufung zum himmlischen Leben für immer, sie wird niemals rückgängig gemacht.

1. Korinther 1:2; 6:11; 1. Johannes 1:7

Wir sind in Christus reingewaschen und geheiligt und rufen ihn an.

1. Korinther 1:30; 15:22; Johannes 3:16

Durch Christus wurden wir erlöst.

1. Korinther 2:7; Römer 16:25,26

Wir erkennen Gottes heiliges Geheimnis und sind zu dessen Erkenntnis und Verwahrung vorherbestimmt worden.

1. Korinther 2:9-10

Wir bekommen Gottes Geist, durch den wir alles erforschen und verstehen können.

1. Korinther 4:3, 4; Römer 14:8

Wir werden von Gott allein beurteilt, nicht von Menschen, und leben ausschließlich zu seiner Rechtfertigung.

1. Korinther 15:42-55; 1. Thessalonicher 4:17

Während der Auferstehung werden wir geistiges Leben bekommen.

2. Korinther 5:17; Galater 6:15

Bereits auf Erden sind wir durch Geist und Gerechtsprechung eine neue Schöpfung.

2. Korinther 5:20

Wir sind Gesandte an Christi Statt.

2. Korinther 5:21

Durch Gott wurden wir gerechtfertigt.

Galater 3:28; Johannes 17:21

Wir sind alle eins in Christus, so wie der Christus eins ist mit dem Vater.

Epheser 1:3

Wir wurden mit der himmlischen Hoffnung reich beschenkt.

Epheser 1:4; 2. Thessalonicher 2:13; 1. Petrus 1:2; Matthäus 25:34

Von jeder Schuld wurden wir befreid und vor der Erschaffung der Welt dazu vorherbestimmt heilig zu sein.

Epheser 1:5,6

Als Kinder Gottes wurden wir aufgenommen, sind Teil der himmlischen Familie des Vaters.

Epheser 1:7

Alle Sünden sind für immer vergeben.

Epheser 1:10,11

Wir wurden Christi Vollmacht unterstellt.

Epheser 1:13, 14

Durch das Siegel des heiligen Geistes wurden wir für immer als Gottes Eigentum gekennzeichnet.

Epheser 2:6

Wir wurden mit Christus auferweckt und gehören zum himmlischen Reich.

Epheser 2:10; Römer 8:28-30

Wir sind Gottes Schöpfung und im Voraus vorherbestimmt.

Epheser 2:13

Wir sind Gott nahe durch Christus.

Epheser 2:21; 1. Korinther 3:16-17

Wir sind Gottes heiliger Tempel und in uns wohnt sein Geist.

Epheser 3:6

Wir erben Gottes Königreich.

Epheser 3:12; Römer 5:2; Hebräer 4:16

Wir können allezeit ohne Furcht und voller Zuversicht zu Gott kommen.

Epheser 5:29,30

Wir sind ein Teil des Leibes Christi.

Philipper 3:20, 21; 2:5, 6

Wir werden nach der Umgestaltung einen gleichförmigen Leib des Christus bekommen, und als Götter demütig das allmächtige Gottsein des Vaters anerkennen. (siehe: Die Dimensionen des Gottseins)

Kolosser 2:10

Uns wurde in Christus alle Fülle gegeben.

Kolosser 2:11

Wir sind von unserem alten Wesen abgeschnitten.

2. Timotheus 2:10

Wir werden ewige Herrlichkeit bekommen.

2. Timotheus 2:11-13

Wir sind Könige und können nicht untreu werden, denn Christus bleibt ewig bei Gott für uns treu.

Hebräer 2:11; 7:11, 18-19; 10:14 

Wir sind als Brüder Christi durch die Hoffnung bereits vollkommen, ebenbürtig mit Jesus, doch zusammen mit ihm dem Schöpfer untergeordnet.

1. Petrus 2:9

Wir sind eine königliche Priesterschaft.

1. Johannes 2:26-29; Johannes 14:26; 16:13

Wir benötigen keinen Menschen der uns über Gottes Dinge belehrt, denn der heilige Geist selbst lehrt uns alle Dinge.

1. Johannes 3:1-3

Als Kinder Gottes werden wir umgestaltet und Christus ebenbürtig sein.

1. Johannes 3:9

Wir sind aus Gott geboren und können nicht mehr sündigen.

Offenbarung 17:14

Wir werden zusammen mit Christus die weltliche Menschenherrschaft vernichten.

Offenbarung 20:4-6

Wir werden 1000 Jahre als Könige und Priester zusammen mit Christus regieren.

An die leitende Körperschaft

Wahrheiten jetzt! ist dankbar dafür, dass die Wachtturm-Gesellschaft der Website so viel Aufmerksamkeit gibt. Die Themen auf dieser Website müssen die Wachtturm-Gesellschaft so sehr stören, dass sie alles daran setzen den Betreiber in Gerichtsprozesse zu ziehen um ihm hohe Geldstrafen (bis zu 250.000€) oder ersatzweise 6 Monate Haft anzudrohen. Liebe leitende Körperschaft, D. H. Splane, A. Morris III., D. M. Sanderson, G. W. Jackson, M. S. Lett. S. F. Herd, G. Lösch und G. H. Pierce:

Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, nur die Lüge braucht Gesetzesschutz!

Erwartet Gott und Jesus das von euch? Hätte Jesus so gehandelt? Ihr sagt von euch selbst das ihr vom "Geist geleitet" seid. Ihr sagt selbst das ihr geistgesalbte Christen seid. Ihr sagt selbst das die Bibel über allem steht. Warum macht ihr euch dann selbst, durch Gerichtsprozesse lächerlich? Warum versucht ihr erneut zu richten? Warum wollt ihr nicht in die Fußstapfen Jesu treten, der so mild gesinnt war?

"Nun hatte Simon Petrus ein Schwert und zog es und schlug nach dem Knecht des Hohenpriesters und hieb ihm sein rechtes Ohr ab. Und der Knecht hieß Malchus. Da sprach Jesus zu Petrus: Steck das Schwert in die Scheide! Soll ich den Kelch nicht trinken, den mir der Vater gegeben hat?" (Johannes 18:10, 11)

Da ihr euch offensichtlich auf dem Weg der Finsternis befindet, wünscht euch Wahrheiten jetzt! sehr baldig, Jesus anzuerkennen und ihm nachzufolgen, um dem Willen des Vaters zu tun!