YHWH sagt 2017-10-21T02:27:02+00:00

YHWH sagt

Wenn du sagst: „UNMÖGLICH“
YHWH sagt: „Alle Dinge sind möglich“
Lukas 1:37; Lukas 18:27; Philipper 4:13; 1. Mose 18:14; Matthäus 19:26; 1. Samuel 14:6.

„Ich finde keine Lösung“
YHWH sagt: „Ich werde deine Schritte lenken.“
Sprüche 3:5-6; Jesaja 48:17; 2. Petrus 1:19

„Ich komme nicht klar.“
YHWH sagt: „Ich werde für all deine Bedürfnisse sorgen.“
Philipper 4:19

„Ich bin unfähig, ich kann nicht“
YHWH sagt: „Doch, du kannst.“
2. Korinther 9:8

„Ich habe nicht genug Glauben.“
YHWH sagt: „Bitte unablässig, und ich werde dir geben.“
Römer 12:3; Matthäus 7:7

„Ich bin schwach“
YHWH sagt: „Ich werde dich stärken.“
1. Petrus 5:10

„Ich habe Angst“
YHWH sagt: „Fürchte dich nicht, sei stark“
2. Timotheus 1:7; Jesaja 35:4

„Ich fühle mich verlassen“
YHWH sagt: „Ich werde dich nie im Stich lassen.“
Hebräer 13:5

„Ich bin einsam“
YHWH sagt: „ … Ich bin mit dir …“
Jesaja 41:10

„Ich fühle mich gekränkt“
YHWH sagt: „… Lass los …“
Prediger 7:8

„Ich bin deprimiert“
YHWH sagt: „Ich bin an deiner Seite“
Psalm 34:18

„Ich bin verwirrt“
YHWH sagt: „Ich biege alles gerade, verlass dich auf mich“
Sprüche 3:6

„Ich weiß nicht, was ich tun soll“
YHWH sagt: „Hör mir zu, ich wird dir Weisheit geben“
Sprüche 2:1-5

„Ich fühle mich so erschöpft“
YHWH sagt: „Hoffe auf mich, und du wirst neue Kraft gewinnen“
Jesaja 40:31; Psalm 23:0-6

„Ich kann nicht warten“
YHWH sagt: „Halt noch eine kleine Weile durch“
Psalm 37:10

„Ich fühle mich hilflos“
YHWH sagt: „Ich will dich stärken, Ich will dir helfen“
Jesaja 41:10

„Ich habe so viel Sorgen“
YHWH sagt: „Sei um nichts ängstlich besorgt … …“
Philipper 4:8

„Ich bin so frustriert“
YHWH sagt: „Wirf alle Sorgen auf mich“
1. Petrus 5:7

„Ich bin nicht klug genug“
YHWH sagt: „Ich werde dir großzügig Weisheit geben“
1. Korinther 1:30; Jakobus 1:5

„Ich weiß nicht, wie man predigt“
YHWH sagt: „Ich werde dich lehren“
Lukas 12:11-12

„Ich kann nicht mehr“
YHWH sagt: „Ich wird dir Kraft geben, die über das Normale hinaus geht“
2. Korinther 4:7

„Ich gebe bald auf“
YHWH sagt: „Tu das nicht! Kämpfe den vortrefflichen Kampf des Glaubens“
1. Timotheus 6:12

„Ich bin so schwer beladen“
YHWH sagt: Ich werde dich erquicken“
Matthäus 11:28-30

„Ich mache dauernd alles falsch“
YHWH sagt: „Steh auf, … …“
Sprüche 24:16

„Ich fühle mich unwürdig“
YHWH sagt: „Ich erachte dich für würdig“
2. Thessalonicher 1:5

„Ich habe gesündigt“
YHWH sagt: „Ich bin zum Vergeben bereit … … …“
Psalm 86:5

„Ich bin wütend auf mich“
YHWH sagt: „Steh ab vom Zorn … …“
Psalm 37:8

„Ich kann mir nicht vergeben“
YHWH sagt: „Ich vergebe dir in großem Maß“
Jesaja 55:7; Römer 8:1; 1. Johannes 1:9

„Mein Herz verurteilt mich“
YHWH sagt: „Ich bin größer als dein Herz“
1. Johannes 3:19-20

„Ich fühle mich abgelehnt, keiner mag mich“
YHWH sagt: „Ich habe dich nicht verworfen“
Jesaja 41:9

„Keiner hat mich wirklich gern“
YHWH sagt: „Mit einer Liebe auf unabsehbare Zeit habe ich dich geliebt.“
Jeremia 31:3

Ja, wirklich für alles Negative, was wir uns einreden, hat YHWH eine positive Antwort!

An die leitende Körperschaft

Wahrheiten jetzt! ist dankbar dafür, dass die Wachtturm-Gesellschaft der Website so viel Aufmerksamkeit gibt. Die Themen auf dieser Website müssen die Wachtturm-Gesellschaft so sehr stören, dass sie alles daran setzen den Betreiber in Gerichtsprozesse zu ziehen um ihm hohe Geldstrafen (bis zu 250.000€) oder ersatzweise 6 Monate Haft anzudrohen. Liebe leitende Körperschaft, D. H. Splane, A. Morris III., D. M. Sanderson, G. W. Jackson, M. S. Lett. S. F. Herd, G. Lösch und G. H. Pierce:

Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, nur die Lüge braucht Gesetzesschutz!

Erwartet Gott und Jesus das von euch? Hätte Jesus so gehandelt? Ihr sagt von euch selbst das ihr vom "Geist geleitet" seid. Ihr sagt selbst das ihr geistgesalbte Christen seid. Ihr sagt selbst das die Bibel über allem steht. Warum macht ihr euch dann selbst, durch Gerichtsprozesse lächerlich? Warum versucht ihr erneut zu richten? Warum wollt ihr nicht in die Fußstapfen Jesu treten, der so mild gesinnt war?

"Nun hatte Simon Petrus ein Schwert und zog es und schlug nach dem Knecht des Hohenpriesters und hieb ihm sein rechtes Ohr ab. Und der Knecht hieß Malchus. Da sprach Jesus zu Petrus: Steck das Schwert in die Scheide! Soll ich den Kelch nicht trinken, den mir der Vater gegeben hat?" (Johannes 18:10, 11)

Da ihr euch offensichtlich auf dem Weg der Finsternis befindet, wünscht euch Wahrheiten jetzt! sehr baldig, Jesus anzuerkennen und ihm nachzufolgen, um dem Willen des Vaters zu tun!