Die Dimensionen des Gottseins 2017-10-18T04:40:56+00:00

Die Dimensionen des Gottseins

Kurzabhandlung: Eines der durchschlagensten Argumente kontra Trinität – Die Dimensionen des Gottseins.

„Gott < Elohim(hebräisch, Plural) = Gott der Götter; YHWH > bezieht Stellung in der Gemeinde des Göttlichen < Jesus >; Inmitten der Götter < Richter Israel, Engel und die 144 000, die Gottähnlich waren, sind/sein werden(144 000; abgeschlossene Versiegelung) > richtet er.“ (Psalm 82:1)

Warum ist das so? „Ich < Elohim(hebräisch, Plural) = Gott der Götter; YHWH > selbst habe gesagt: „Ihr seid Götter < Richter Israels, Christus, Engel, versiegelte 144 000 >, und ihr alle seid Söhne des < auf einen beziehend, Singular > Höchsten < Elohim(hebräisch, Plural) = Gott der Götter; YHWH >.““ (Psalm 82:6)

Dies war eine Anspielung auf das neue Jerusalem – welches von der Struktur dem alten Jerusalem gleicht – , wo auch die 144 000 Christus gleich sein werden, somit Götter, Richter, Priester – aber nicht angebetet werden! Deshalb sagt Christus, dass er und die 144 000 im Tempel YHWH’s den Vater heiligen Dienst darbringen und anbeten!

„Wer siegt — ihn will ich < Jesus > zu einer Säule im Tempel meines Gottes < Elohim(hebräisch, Plural) = Gott der Götter; YHWH > machen, und er wird auf keinen Fall mehr (aus ihm) hinausgehen, und ich will den Namen meines Gottes und den Namen der Stadt meines Gottes, des neuen Jerusalem, das von meinem Gott aus dem Himmel herabkommt, und diesen meinen neuen Namen auf ihn schreiben.“ (Offenbarung 3:12)

Die Gleichstellung der 144 000 mit Christus Leib, der in Gottesgestalt existiert
 
„Was uns betrifft < 144 000 Könige, Priester, Götter, Mitregenten > unser Bürgerrecht besteht in den Himmeln, von woher wir auch sehnlich einen Retter erwarten, den Herrn Jesus Christus, der unseren Leib der Niedrigkeit umgestalten wird, damit er seinem Leib der Herrlichkeit gleichförmig werde, gemäß der Wirksamkeit der Kraft, mit der er sich auch alle Dinge unterwerfen kann.“ (Philipper 3:20, 21)

Die drei 3 Dimensionen und Stufungen

Grundbegriff „Gott“ < hebräisch-aramäisch „Eloah(Singular), Elohim(Plural)“; griechisch „Theos“ > : Starker, Mächtiger, Machtausübender!

  • 1. Stufe – Götzen; passive Lebewesen, von Menschenhand erschaffen.
  • 2. Stufe – Von YHWH oder Menschen ernannte Götter; aktive Lebewesen – beispielsweise Jesus, Richter Israels, Pharao, Satan.
  • 3. Stufe – YHWH selbst, der Elohim und somit Gott der Götter, weshalb das hebräische Wort in Plural steht und über alle Götter und Götzen ist; dieser verdient einzig und allein Anbetung!

Darum heißt es: „Denn wenn es auch solche gibt, die „Götter“ < 1. und 2. Stufe > genannt werden, ob im Himmel oder auf der Erde, wie es ja viele „Götter“ und viele „Herren“ gibt, so gibt es für uns tatsächlich e i n e n GOTT < 3. Stufe >, den Vater, aus dem alle Dinge sind und wir für ihn; und es gibt e i n e n Herrn, Jesus Christus, durch den alle Dinge sind und wir durch ihn.“ (1. Korinther 8:5, 6)

Aus der Sicht der Bibel gibt es nur einen wahren Schöpfer, Gott und Vater, YHWH! Nur dieser verdient Anbetung, dieser wird von wahren Anbetern und Christus selbst angebetet und verherrlicht in absoluter Form! „Jesus sprach zu ihr: „Hör auf, dich an mich zu klammern. Denn ich bin noch nicht zum Vater aufgefahren. Geh jedoch zu meinen Brüdern < Gleichstellung mit anderen Anbetern YHWH’s > hin, und sag ihnen:‚Ich fahre auf zu meinem Vater und eurem Vater und zu meinem Gott < 3. Stufe > und eurem Gott < 3. Stufe >.‘“ (Johannes 20:17)

So können wiederum viele scheinbare „Widersprüche“ der Schrift erklären, die Trinitäer in der Vergangenheit gebraucht haben.

„Vor mir wurde kein Gott < 3. Stufe > gebildet, und nach mir war weiterhin keiner; Du sollst keine anderen Götter < 3. Stufe > wider mein Angesicht haben.“ (Jesaja 43:10; 2. Mose 20:2, 3)

Der scheinbare „Widerspruch“ bestand zu Jesus Christus, von dem gesagt wird:
„Und sein Name wird genannt werden: Wunderbarer Ratgeber, Starker Gott < 2. Stufe >, Ewigvater, Fürst des Friedens; Als Antwort sagte Thomas zu Jesus: „Mein Herr und mein Gott < 2. Stufe >.““ (Jesaja 9:6; Johannes 20:28)

Christus teilt sich den untergeordneten Titel eines Gottes, aber nicht die Anbetung mit dem Vater, Schöpfer und Lebengeber, YHWH!

Nicht auf gleicher Dimension, Stufe und Ebene – Christus als demütiges Vorbild für andere die „Götter“ genannt werden

„So wissen wir, daß ein Götze < 1. Stufe > nichts ist in der Welt und daß es keinen GOTT < 3. Stufe > gibt außer einem < Elohim(hebräisch, Plural) = Gott der Götter; YHWH >.“ (1. Korinther 8:4)

„Was uns < 144 000 Könige, Priester, Richter, Götter, Mitregenten > betrifft, unser Bürgerrecht besteht in den Himmeln, von woher wir auch sehnlich einen Retter erwarten, den Herrn Jesus Christus, der unseren Leib der Niedrigkeit umgestalten wird, damit er seinem Leib der Herrlichkeit gleichförmig < Gott, 2. Stufe > werde, gemäß der Wirksamkeit der Kraft, mit der er sich auch alle Dinge unterwerfen kann.“ (Philipper 3:20, 21)

„Bewahrt diese Gesinnung in euch < 144 000 Könige, Priester, Richter, Götter, Mitregenten >, die auch in Christus Jesus war, der, obwohl er in Gottesgestalt < 2. Stufe > existierte, keine gewaltsame Besitzergreifung in Betracht zog, nämlich um Gott < 3. Stufe > gleich zu sein.“ (Philipper 2:5, 6)

Auch wenn es viele Götter gibt, solche die so genannt werden, ob von Menschen oder von YHWH selbst, so wusste auch Christus, dass nur der Vater allein in seiner Funktion als Elohim, d.h. Gott der Götter, einzig und allein Anbetung gebührt!

„Damit alle Völker der Erde wissen, daß YHWH der <wahre> Gott < ha’Elohim (hebräisch, Plural) = (wahre) Gott der Götter; YHWH / 3. Stufe > ist. Da ist kein anderer < gleich ihm; auf seiner Stufe, Ebene, Dimension; dem Anbetung gebührt >.“ (1. Könige 8:60)

So gibt das Wort YHWH’s einen deutlichen Einblick darüber, was es heißt „ein Gott“ zu sein sowie den Unterschied zwischen einem Götzen < 1. Stufe >, einem Gott < 2. Stufe > und dem Vater YHWH, Elohim < 3. Stufe >, zu erkennen!

An die leitende Körperschaft

Wahrheiten jetzt! ist dankbar dafür, dass die Wachtturm-Gesellschaft der Website so viel Aufmerksamkeit gibt. Die Themen auf dieser Website müssen die Wachtturm-Gesellschaft so sehr stören, dass sie alles daran setzen den Betreiber in Gerichtsprozesse zu ziehen um ihm hohe Geldstrafen (bis zu 250.000€) oder ersatzweise 6 Monate Haft anzudrohen. Liebe leitende Körperschaft, D. H. Splane, A. Morris III., D. M. Sanderson, G. W. Jackson, M. S. Lett. S. F. Herd, G. Lösch und G. H. Pierce:

Die Wahrheit steht von alleine aufrecht, nur die Lüge braucht Gesetzesschutz!

Erwartet Gott und Jesus das von euch? Hätte Jesus so gehandelt? Ihr sagt von euch selbst das ihr vom "Geist geleitet" seid. Ihr sagt selbst das ihr geistgesalbte Christen seid. Ihr sagt selbst das die Bibel über allem steht. Warum macht ihr euch dann selbst, durch Gerichtsprozesse lächerlich? Warum versucht ihr erneut zu richten? Warum wollt ihr nicht in die Fußstapfen Jesu treten, der so mild gesinnt war?

"Nun hatte Simon Petrus ein Schwert und zog es und schlug nach dem Knecht des Hohenpriesters und hieb ihm sein rechtes Ohr ab. Und der Knecht hieß Malchus. Da sprach Jesus zu Petrus: Steck das Schwert in die Scheide! Soll ich den Kelch nicht trinken, den mir der Vater gegeben hat?" (Johannes 18:10, 11)

Da ihr euch offensichtlich auf dem Weg der Finsternis befindet, wünscht euch Wahrheiten jetzt! sehr baldig, Jesus anzuerkennen und ihm nachzufolgen, um dem Willen des Vaters zu tun!