Jehovas Zeugen - Der schwierige Ausstieg
Jehovas Zeugen – Strafprozess wegen Kindesmissbrauch

„Jehovas Zeugen im Schatten der Sünde“, so lautet der Titel des aufrüttelnden TV-Beitrags im portugiesischen Fernsehen über jahrelange vertuschte Missbrauchsfälle bei Kindern. Wie immer bei weltweit brisanten Themen, die ans Eingemachte gehen, wollte die portugiesische Niederlassung der Zeugen Jehovas trotz Interview Zusage letztendlich keine Stellung nehmen. Wahrscheinlich ist es ihnen so peinlich, dass sie im Boden versinken würden. Statt dessen bezeichnete Herr Splane, ein Mitglied der leitenden Körperschaft der Zeugen Jehovas, den

USA: Die Wachtturm-Gesellschaft geht gegen die Verpflichtung zur Anzeige von Kindesmissbrauch vor

Angesichts der Vielzahl von Fällen des Kindesmissbrauchs in den eigenen Reihen und den daraus resultierenden finanziellen Forderungen der Geschädigten bemüht sich die Wachtturmgesellschaft in den USA verstärkt um Schadensbegrenzung. Nach Mitteilung des U.S. Departments of Health and Human Services besteht in 45 Staaten auch für Kirchen und Religionsgemeinschaften die Verpflichtung, Fälle von Kindesmissbrauch bei den zuständigen […]

Warwick: Ein “Elfenbeinturm” auf kontaminiertem Land

Scheinbar hat Jehova Gott seinen Segen entzogen, sonst würden die sowieso schon klammen Zeugen nicht auch noch ihre Weltzentrale auf kontaminiertem Grund und Boden bauen müssen. Auch das neue Jahr hat für die Wachtturmgesellschaft der Zeugen Jehovas so begonnen, wie das alte Jahr aufgehört hat – mit viel Problemen und weiteren negativen Vorzeichen. Mehr und mehr […]

Aussteiger berichtet: "Es war, als gäbe ich mein Hirn ab"

Die renommierte Schweizer Zeitschrift “ Beobachter“ blickt unvoreingenommen hinter die Fassade der Zeugen Jehovas und lässt einen Aussteiger zu Wort kommen. Interessant ist die Aussage der Pressestelle in Selters. Mir kommt es vor, als wisse die linke Hand nicht was die Rechte gerade so tut. Ist es wirklich so schwer, Aussagen der aktuellen Literatur geistig […]

Entlassene Bethelmitarbeiter in Spanien zum Verzicht auf soziale Rechte genötigt

Überraschend haben kürzlich auch im spanischen Bethel der Zeugen Jehovas viele Mitarbeiter einen Brief erhalten, in dem ihnen lapidar mitgeteilt wurde, dass ihre Dienste nicht länger benötigt würden. Diese Maßnahme an sich ist keine Besonderheit, da in der zweiten Hälfte 2015 viele hauptamtliche Bedienstete der Wachtturmgesellschaft (WTG), sogenannte Vollzeitdiener, weltweit die Ankündigung erhalten haben, dass […]

Jehovas Zeugen: Das Geld wird knapp

Bau der neuen „Weltzentrale“ und Gerichtsprozesse kosten viel –  die Zeugen Jehovas haben offensichtlich massive Finanzprobleme. Das berichtet der Referent der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen (EZW), Michael Utsch (Berlin), in deren Zeitschrift. Als Ursachen nennt er die hohen Kosten für Prozesse wegen Kindesmissbrauchs in den USA, einen angeblich erheblichen Spendenrückgang sowie den hohen Finanzierungsbedarf beim […]

Trotz gerichtlicher Aufwertung: "Zeugen Jehovas bricht der Nachwuchs weg"

„Früher“ gab es eben keine „Informationsflut“ wie das Internet. Es war schwer die Wahrheit über gewisse Dinge zu finden. Es war schwer Erfahrungsberichte, Erlebnisse und Eindrücke zu vermitteln. Jetzt kann theoretisch jeder eine Website im Internet zum laufen bringen. Jetzt kann jeder verbreiten. Und wir sind in einer Generation in der es normal ist sich im […]

Die leitende Körperschaft von Jehovas Zeugen: Wasser predigen, Wein trinken

Samuel Herd, Mitglied der leitenden Körperschaft mit einer goldenen Rolex im Wert von 21 000 US-Dollar. Für diese Uhr mussten sicherlich viele Kinder von Jehovas Zeugen ihr letztes Eisgeld spenden. Zugegeben, so eine teure Nobel-Uhr ist besonders wichtig, um Menschen zur „Wahrheit“ zu führen. „Wenn du vollkommen sein willst, dann geh und verkaufe alles, was […]

Die Produktion eigener JWORG Fliegen und Krawatten

Wie weit ist die „Organisation Gottes“ doch gesunken, tiefe geistige Finsternis, zuzulassen, dass Mitglieder in die Vermarktung eigener Produkte gehen, die für teures Geld angeboten werden, um den Wirtschafts-Konzern weiter zu unterstützen. Weltweit kaufen eingeschlossene Zeugen Jehovas Kleidung, Taschen, Anhänger und anderes, versehen mit der offiziellen JWORG-Marke, um so öffentlich ahnungslose Menschen zur völligen Untergebenheit […]